Autorenlesung

Susanne Berger stellte das Buch „Lotte und die Motte“ vor“.

Am 13.Februar 2013 besuchte die Klasse 1b die Autorenlesung in der Stadtbücherei.
Susanne Berger erzählte die Geschichte von Lotte und der Motte Mo, die sich auf die Suche nach einem Sockendieb machten.

Jeder von uns kennt ja dieses Problem. Immer wieder verschwinden Socken.
Frisst die Waschmaschine die Socken oder klaut jemand die Socken sogar aus dem Wäschekorb?
Frau Berger spielte die Geschichte vor, las Textteile aus ihrem Buch vor und zauberte aus einem silbernen Koffer lustige Requisiten und Fotos.
Die Kinder lauschten gespannt dem Vortag und waren überrascht, als das Geheimnis der verschwundenen Socken aufgelöst wurde.
Die Autorenlesung hat den Kindern riesigen Spaß gemacht.
Im Anschluss ging es zurück zur Schule. Doch an der Eisdiele kamen die Kinder nicht vorbei. Zum Abschluss gab es für jedes Kind ein Eis.

Karnevalsfeier 2013

Hexen, Cowboys, Indianer, Clowns und viele andere Fantasiefiguren bevölkerten die Klassen und Flure der KGS-Lindenbaum an Weiberfastnacht.
Zum ersten Mal waren auch die Kinder der Klasse 1b dabei.

Rade – Alaaf – KGS – Alaaf

Eiszeit

Dezember – letzte Schulwoche
Endlich war es soweit. Die Kinder der Klasse 1b waren alle recht aufgeregt, denn es ging endlich zur Eisbahn. Eingehüllt in dicke Schneeanzüge, schwer bepackt mit Schlittschuhen, Helm, Getränken und Umwäsche ging es zur Eisbahn.
Viel e Kinder besaßen eigene Schlittschuhe und bewegten sich schon recht sicher übers Eis. Andere waren eher vorsichtig, für sie war es das erste Mal auf Schlittschuhen. Trotz einiger Stürze machte es allen riesigen Spaß. Zum Abschluss wurde in der Almhütte noch gemeinsam gefrühstückt. Es gab heißen Kakao und Schokohörnchen.

Adventszeit

Am Freitag, 30. November 2012, war es soweit. Die Klasse wurde in 2 Gruppen aufgeteilt. Die erste Gruppe backte in der Küche zusammen mit Müttern, die anderen Kinder beschäftigten sich in der Klasse. Nachdem die Kinder einen Teil der mitgebrachten Teige verarbeitet hatten, wechselten die Gruppen.
Zum Schluss wurden die Plätzchen verpackt und jedes Kind erhielt ein Tüte, die es mit nach Hause nehmen durfte.
Die übrigen Plätzchen wurden in den nächsten Tagen in der Schule zum Frühstück gereicht. „Hmmmmm, war das lecker!!!“