Herkunftssprachlicher Unterricht Italienisch (HSU)

Die Italienisch-Kurse finden nach dem regulären Unterricht statt. Am Unterricht nehmen Kinder mit italienischen Wurzeln teil. Einige Kinder sprechen sehr gut Italienisch und verbessern vor allen Dingen ihre Schriftsprache, andere hingegen lernen Italienisch fast wie eine Fremdsprache - die Bedürfnisse der einzelnen Schülerinnen und Schüler stehen also im Vordergrund und sie werden individuell gefördert. In den Italienisch-Kursen wird mit unterschiedlichen Methoden und Medien gearbeitet. So haben bei der Sprachvermittlung zum Beispiel ritualisierte Spiele, Rollenspiele, Filme und vieles mehr ihren Platz.

Schülerinnen und Schüler, die den Herkunftssprachlichen Unterricht besuchen, bekommen in ihren Schulzeugnissen einen entsprechenden Vermerk bzw. eine Note, die ihr Curriculum bereichert. Das ist aber nicht der einzige Grund, warum es sich für sie lohnt, Italienisch zu lernen bzw. weiterzuentwickeln, denn: Gute Sprachkenntnisse in der Herkunftssprache sind eine wichtige Kompetenz im späteren beruflichen Leben. Außerdem ist Zweisprachigkeit etwas, von dem die meisten Menschen nur träumen können - und diese Kinder bringen die richtigen Voraussetzungen mit, um diesen Traum zu verwirklichen.

Übrigens: Die Teilnahme am Unterricht ist gebührenfrei und auch die Lehrbücher werden kostenlos zur Verfügung gestellt, weil es sich um eine offizielle Maßnahme des Schulministeriums NRW handelt.

Maurizio Libbi (Italienisch-Lehrer)

Kontakt

Katholische Grundschule Lindenbaum
Kaiserstraße 39
42477 Radevormwald


Ansprachpartner:

Schulleitung: Fr. Janowski
Stellvertretung: Fr. Schlicker
Hausmeisterin: Fr. Stelberg

Weitere Ansprachpartner

Tel.: 02195 - 13 73
Fax: 02195 - 67 76 24
Mail: info(at)kgs-rade.de




Sekretariat: Fr. Konze
Dienstag und Freitag von 8.00 – 12.00 Uhr